Bioidentische (natürliche) Hormone und Rimkus-Methode

Diese Therapie unterscheidet sich deutlich von der hier zulande meist üblichen Behandlung mit synthetischen Hormonen.

Die Therapie mit naturidentischen Hormone orientiert sich an den Ergebnissen von Blut- oder Speicheltest, die genaue Werte im menschlichen Körper angeben. Durch die Blut- oder Speichelprobe kann die Hormonaktivität zuverlässig bestimmt werden.

Bei der Behandlung geht es darum, ein natürliches Verhältnis der einzelnen Hormonarten untereinander zu erzeugen oder zu bewahren, um Krankheiten oder andere Leiden zu heilen oder auch vor Erkrankungen zu schützen.

Zudem können bioidentische, natürliche Hormone mit gutem Erfolg in der Kinderwunschbehandlung eingesetzt werden, ohne die sonstigen Nebenwirkung der Reproduktionsmedizin.

Eine besondere Rolle spielen folgende weibliche und männliche Geschlechtshormone:

  • Östradiol (weiblich prägendes Hormon)
  • Progesteron (Gelbkörperhormon)
  • Östriol (wichtiges Schleimhauthormon)
  • Testosteron (männlich prägendes Hormon)
  • DHEA
  • Cortisol (Stresshormon)

Eine individuelle Beratung und maßgeschneiderte Therapie mit bioidentischen Hormonen, auch nach der Rimkus-Methode, kann bei sehr vielen Beschwerden (hormonelles Gleichgewicht) zu einer Heilung oder zumindest einem deutlichen Beschwerderückgang führen.

Voraussichtliche Kosten für die Hormonbehandlung